Mode mit Streifen

Streifen: Das Muster der Saison 2017

Streifen kommen nie aus der Mode. Aber in der Frühjahr/Sommer Saison 207 sind sie wirklich überall! Ob dünn, dick, sportlich oder elegant. Und sogar in bunten Regenbogenfarben, was in jedem, selbst an trüben Tage gute Laune weckt. Das modische Angebot ist also reichlich. Leider gilt hier nicht „erlaubt ist was gefällt“. Denn Streifen sind bekanntlich trügerisch. Generell gilt, je größer und kontrastreicher die Streifen, desto mehr tragen sie auf. Daher eher für große und schlanke Frauen zu empfehlen. Bei einer starkgeschwungenen  Körpersilhouette sollten nur diagonal verlaufende Streifen gewählt werden. Damit ist aber lediglich von einer natürlichen, gut geformten Sanduhr-Form die Rede, Frauen mit üppigen Proportionen, ist unbedingt von Querstreifen abzuraten. Kleine Frauen sind sehr gut mit Längstreifen beraten, da die optisch strecken. Auf der sicheren Seite ist man allerdings immer mit einem Streifen-Blocker, wie einem unifarbenen Blazer. Trägt man den über einem Ringelshirt nimmt das Auge die Streifen nur als Teil des Ganzen wahr. Außerdem sollte man auf Materialien und Schnitten achten. Leinen fällt beispielsweise gerade und passt sich nur bedingt der Figur an. Ganz anders Polyester. Ursprünglich gehörten Streifen in den Seefahrerbereich. Daher kommt auch der jeden Sommer wiederkehrende Marine-Look. Dass dieses Muster heute alltagstauglich ist, verdanken wir der legendären Coco Chanel. Sie entdeckte das Ringelshirt im Jahre 1883 bei einem Urlaub in der französischen Bretagne und adaptierte es später für die High Fashion.

Wie trage ich Streifen?

Längsblockstreifen

Ein perfekter Office-Look wäre ein Blazer und eine schmale Hose bzw. Pencilskirt mit dicken Längstreifen. Dazu ein unifarbenes Shirt oder eine Bluse. Das macht optisch schlanker, größer und wirkt aufgeräumt. Möglichst feine, vertikale Streifen auf dunklem Grund strecken besonders gut und lassen sich daher auch von üppigeren Frauen tragen.

Querstreifen

Sie sind nicht so schlecht wie ihr Ruf. Man muss nur wissen wie! Eine breite Hüfte kann man damit sogar kaschieren: Und zwar indem man einen Rock wählt, bei dem die dunkle Farbe genau auf dieser Höhe liegt. Wer sich das noch nicht zutraut, für den bietet sich das bereits genannte Beispiel mit dem Blazer oder der Jacke über dem Ringelstreifenshirt an.

Streifen-Komplett-Looks

Dafür bietet sich der aktuelle Pyjama-Trend bestens an. Trauen Sie sich auch ruhig dünne Streifen zu dicken, längs zu quer oder auch wild durcheinander zu mixen.

Muster-Mix

Zu Streifen harmonieren Muster wie Blumen, Ikat sowie Polkadots am schönsten.

Unsere Inspirationen für Sie

INSPIRATION ❤️ #fashionlife #fashionlover #tendencias #love #style #iloveit #stripeslover

Ein Beitrag geteilt von Fashion Style (@leeh_fashionstyle) am

 

PJ’s at its best! Go Gigi. … #adellahstyling #gigihadid #fashioninspo #style #pjtrend Ein Beitrag geteilt von Adellah Styling (@adellahstyling) am

one day in #vienna gonna go back soon #ootd #stripeslover Ein Beitrag geteilt von Marianne Sar Sarina Maya (@sarinamaya) am